Umweltbildung
Umweltbildung
Umweltbildung
Umweltbildung

Sage es mir, und
ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und
ich werde mich erinnern.
Lass es mich selber tun, und
ich werde es verstehen.

Konfuzius

Wir vermitteln Umweltwissen auf attraktive Art und Weise.

Wir machen die Natur erlebbar und ökologische Zusammenhänge begreifbar. Mit handlungsorientierter, möglichst naturbezogener Umweltbildung fördern wir den verantwortlichen Umgang mit der Natur und den schonenden Umgang mit unseren Ressourcen.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene führen wir mit vielfältigen Veranstaltungen, Projekten, Kursen und Führungen zu verantwortungsvollem Handeln.

Wir stellen individuelle Umweltbildungsangebote zusammen und bieten Ihnen:

  • Naturerlebnistage im Wald, am Bach und auf dem Bauernhof
  • Massgeschneiderte Umweltexkursionen
  • Fachspezifische Weiterbildung für Erwachsene
  • Projekttage zu diversen Umweltthemen wie Energie, Wasser, Abfall, Boden etc.

Beispiele für Umweltbildungs-Projekte:

  • Weiterbildung für Lehrpersonen in Kooperation mit der FEBL Fachstelle Erwachsenenbildung BL, Konzipierung und Durchführung diverser Kurse im Bereich naturbezogene Umweltbildung. Details siehe Weiterbildungsprogramm, Kursleitung Natalie Oberholzer.
  • Konzeption und Durchführung des waldpädagogischen Angebotes an den Waldtagen 2015 in Arisdorf im Auftrag vom Amt für Wald beider Basel.
  • Durchführung von Animaturas für Schulklassen zu Themen wie Blumenwiesen, Fliessgewässer, Wildbienen und Waldameisen, im Auftrag von Pro Natura.
  • Tutoriat für Umweltunterricht «Abfall und Konsum» bei PUSCH, Mitentwicklung von handlungsorientiertem Umweltunterricht.
  • WWF-Erlebnistage 2014 und 2015 für Schulklassen auf dem Bauernhof, Umweltbildung zum Thema «Foodwaste».
  • WWF-Erlebnistage 2012 und 2013 für Schulklassen. Ein Tag am Wasser zum Thema Wasserkonsum, Wasserqualität und Lebensraum Wasser.
  • PUSCH-Abfallunterricht, Vermittlung von handlungsorientiertem Wissen zur Abfallentsorgung, Abfallvermeidung und Recycling.
  • Waldspielgruppe Troll, Liestal. 2011 bis 2012 Leitung der Waldspielgruppe ad interim.
  • WWF-Erlebnistage 2011 für Schulklassen auf dem Bauernhof, Umweltbildung zum Thema «Biodiversität».
  • SILVIVA Familienlager «Besuch im Eichhörnchenwald», Planung und Durchführung einer naturnahen Ferienwoche in Churwalden.
  • «Naturerlebnistage» – Sinnliche Erlebnistage im Liestaler Wald zu den vier Jahreszeiten, Beispiele: Winteranlass, Frühlingsanlass
  • Verein Naturforum Baselland, Aufbau von Netzwerk und Internet-Plattform für naturbezogene Umweltbildungsangebote im Kanton Baselland. (Projektleitung Natalie Oberholzer)
  • Energiedetektive – Kinder erforschen und experimentieren mit Wind-, Wasser- und Sonnenergie, im Auftrag des Amts für Umwelt und Energie Basel-Stadt in Zusammenarbeit mit Robi-Spielaktionen. (Natalie Oberholzer und Yvonne Steiner Ly bei Locher, Schmill, Van Wezemael & Partner AG)
  • Landart Festival Gellertgut – Sommerkurse für Kinder. Aus Naturmaterialien erschaffen internationale Künstler zusammen mit Kindern aus Basel vergängliche Kunstwerke. (Projektleitung Yvonne Steiner Ly bei Locher, Schmill, Van Wezemael & Partner AG)